ZERTIFIKATE

Die Qualität der Stapelsteine belegen sie mit verschiedenen Zertifikaten, welche durch qualifizierte Qualitätsinstitute und Zulassungsbehörden im In- und Ausland ausgegeben sind.

KOMO

KOMO fungiert als unabhängige Kontrollstelle, welche die Qualität von Bauprodukten und -prozessen untersucht und garantiert.

Der Masterbloc ist der einzige Stein auf dem Markt mit einem gültigen KOMO-Produktzertifikat. Sowohl der Stapelstein wie auch eine Mauer aufgebaut mit Masterbloc-Stapelsteinen sind KOMO-zertifiziert.

KOMO ist eine unabhängige Stiftung mit Sitz in Gouda (Niederlande), die seit 1962 tätig ist, um den Bau- und Installationssektor übersichtlicher zu machen.

Auch kennt KOMO eine KOMO-Bescheinigung mit Produktzertifikat, welche die Vorteile eines KOMO-Produktzertifikates mit einem KOMO-Produktzertifikat und einer KOMO-Bescheinigung kombiniert.

Immer mehr Akteure in den Bau- und Installationssektoren erkennen den Wert, welchen KOMO den Qualitätskontrollen von KOMO zufügt. Darum wächst die Anzahl Produkte täglich, welche über eine KOMO-Bescheinigung verfügen. Produkte, die mit einer KOMO-Bescheinigung mit Produktzertifikat geliefert werden, müssen mindestens mit dem abgebildeten KOMO-Etikett und der Zertifikatsnummer versehen sein.

Wenn Sie eine Bescheinigung mit Produktzertifikat wählen, entscheiden Sie sich für Sicherheit betreffend der Produktspezifikationen des Produktes. Diese Sicherheit wird durch einen externen Fachexperten garantiert, welcher fortwährend kontrolliert, ob das Bauprodukt, das Bauelement oder das Bausystem die relevanten Vorschriften und die Gesetzgebung erfüllt. Bedingung ist dabei, dass die (eventuellen) Verarbeitungsvorschriften und die Anwendung mit den Rahmenbedingungen in der Bescheinigung übereinstimmen.

Auch kontrolliert KOMO die Spezifikationen gemäß der Systematik, die in den Beurteilungsvorschriften definiert ist. Dank der Methodologie, die durch KOMO angewandt wird, um die Qualität von Bauprodukten und -prozessen zu untersuchen, wird den Auftraggebern, Verordnern, Auftragnehmern und schlussendlich auch dem Verbraucher die Sicherheit geboten, dass das Produkt den technischen (Produkt-) Spezifikationen der Qualitätserklärung entspricht.

KOMO liefert eine Anzahl verschiedener Dienstleistungen im Bereich der Produkt- und Prozessforschung und Zertifizierung, und stellt die folgenden Zertifikate aus:

  • KOMO-Produktzertifikat
  • KOMO-Bescheinigung
  • KOMO-Prozesszertifikat
  • KOMO-Managementsystemzertifikat

DIBT

Das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) reicht Zertifikate aus, wobei nur sie selbst Zustimmung geben für innovative und unregulierte technische Produkte und Baumethoden. Sie kontrollieren, ob Produkte die Baubeschlüsse der verschiedenen deutschen Bundesländer erfüllen.

Masterbloc hat vom DIBt eine „Zulassung“ erhalten (mit Nr.  Z-17.1.-1146) für sowohl die individuellen Steine als auch eine Wand zusammengestellt mit Masterbloc-Elementen. Zusammen mit der „Zulassung“ ist das Masterbloc-System auch in der Funktion als Brandwand bewilligt.

Die „allgemeine bauaufsichtliche Zulassung“ kann ins Niederländische übersetzt werden als „die allgemeine technische Zulassung“.

Bevor eine „allgemeine bauaufsichtliche Zulassung“ für ein Bauprojekt oder eine Bauart bewilligt werden kann, werden alle wichtigen Aspekte des Produktes kontrolliert, dies zur Prüfung, ob sie die unbedingte Gesetzgebung und Regulierung erfüllen, mit besonderem Augenmerk auf die Sicherheit betreffend der Eigenschaften und Einflüsse.

Dazu gehören:

  • Stabilität
  • Schutz vor schädlichen Einflüssen
  • Gesundheitsschutz
  • Schutz vor Brand, Hitze, Lärm und plötzlichen Schocks
  • Verkehrs- und Transportsicherheit

KIWA

Kiwa ist eine unabhängige Zertifizierungsstelle mit Sitz in Belgien und der Niederlande mit dem Ziel, die Qualität von Produkten und Prozessen zu garantieren.

Masterbloc hat ein durch die niederländischen Ministerien für Verkehr und Wasserwirtschaft und VROM erkanntes Zertifikat erhalten (mit Nr.  K23375/01), welches erklärt, dass das Masterbloc-System die Anforderungen der Baustoffverordnung erfüllt.

In erster Instanz wird dies durch Inspektionen, Kontrollen und Tests ausgeführt, auf der Grundlage, wofür Zertifikate ausgegeben werden. Des weiteren operiert KIWA auch als ein technisches Zentrum für den Erwerb von Wissen, Forschung und Training. KIWA konzentriert sich nicht nur auf den Bausektor, aber führt auch technische Untersuchungen für Auftraggeber in zahlreichen Sektoren, einschließlich der Regierung, Versorgungssektor und Industrie durch.

Das Ziel von KIWA ist es, das Vertrauen in die Qualität der Produkte und Prozesse durch Sichtbarkeit und Garantie mittels der gerichteten Anwendung von technischem Wissen, welches sie erworben haben, zu erwecken. So hat KIWA international einen guten Ruf aufgebaut als eine vertrauenswürdige Zertifizierungsbehörde, die ordnungsgemäße Arbeit liefert.

Das bekannteste Vorbild von durch KIWA durchgeführte Arbeit ist das KIWA-Prüfsiegel, welches oft auf der Unterseite der Produkte gefunden werden kann. Dieses Prüfsiegel (und das dazugehörende Zertifikat) liefert unmittelbar Sichtbarkeit der inhärenten Qualität und Zuverlässigkeit Ihres Produktes.

Im Spezifischen garantiert das NLBSB-Zertifikat dem Endverbrauer, dass die verwendeten Betonprodukt mit reinem Granulat produziert ist, welches bis zur Quelle zurück zu folgen ist und dass der Wasser-/Zementfaktor darin respektiert wird (was unter anderem die Frostbeständigkeit bestimmt). Die unabhängige und akkreditierte Zertifizierungsstelle KIWA kontrolliert mehrmals pro Jahr, ob der Hersteller den Beton gemäß den gesetzlichen Regelungen produziert.

WTCB

WTCB steht für „Wetenschappelijk en Technisch Centrum voor het Bouwbedrijf (Wissenschaftliches und technisches Zentrum für das Bauunternehmen”). Das ist eine belgische private Prüfungsorganisation, welche die Hauptaufgabe hat, wissenschaftliche und technische Prüfungen innerhalb des belgischen Bausektors durchzuführen. Daneben liefern sie auch technische Unterstützung und Beratung, um die Innovation im Bausektor zu fördern. Als Teil dieser Dienstleistung führt das WTCB auch technische Zulassungen, Normungen und Zertifizierungen durch.

Jedes Mal, wenn Masterbloc ein neues Produkt auf dem Markt lanciert, nutzen wir das erworbene Wissen des WTCB, um unser neues Produkt gründlich auf alle geltenden baufysischen Eigenschaften durchleuchten zu lassen. Dies lassen wir aus freien Stücken und für eigene Rechnung durchführen, ohne dass wir hier gesetzlich dazu verpflichtet sind, einzig, weil wir eine Tradition mit Qualität und eine Mission haben, um unseren Kunden nur die bestmöglichen Baumaterialien anzubieten.

CE

CE ist eine Abkürzung, die für Conformité Européenne steht, was so viel bedeutet als in Übereinstimmung mit der europäischen Gesetzgebung. Praktisch gesehen ist CE kein europäisches Prüfsiegel, aber eine Indikation, dass das Produkt alle pertinenten europäischen Gesetze erfüllt und den anwendbaren Richtlinien, die durch die Europäische Union gestellt werden, entspricht.

Masterbloc hat von der unabhängigen Prüfstelle KIWA ein Konformitätszertifikat (mit Nr. 0620-CPR-90475/01) erhalten für den Produktionsprozess dieses Produktes. Auch hat Masterbloc ein Zertifikat von KIWA empfangen (mit Nr. 0620-CPD-41438) für die Konformität unseres Produktionsprozesses

Mit dem CE-Logo gibt der Hersteller eine öffentliche Erklärung ab, dass das Produkt den hohen europäischen Qualitätsmaßstab erfüllt und stellt er sich selbst gesetzlich haftbar für die Qualität seines Produktes. Auf diese Weise garantiert das CE-Logo, mit welchem unsere Produkte versehen sind, dass wir die Endprodukte gemäß der europäischen Gesetzgebung bezüglich Qualität, Leistung und Konformität produzieren.

Bei den meisten Bauprodukten ist es obligatorisch, sie mit sowohl einer CE-Kennzeichnung zu versehen als auch eine dazukommende Konformitäts-/Leistungserklärung aufzustellen, bevor es möglich ist, ein Produkt auf den internen europäischen Markt zu bringen.

CE2+

Das CE 2+ Kennzeichnung wurde ins Leben gerufen, um die nationalen Prüfsiegel Benor (Belgien) und KOMO (Niederlande) zusammen zu fassen. Dies, weil das Bedürfnis nach Qualität grenzübergreifend ist. Kurz zusammengefasst, ist CE2+ die verbesserte interne Qualitätsgarantie auf europäischem Niveau.

Mit der CE2+ Kennzeichnung deklarieren wir, dass alle Schritte des Produktionsprozesses in unseren Produktionsstätten durch ein externes Büro (KIWA) kontrolliert wurden.

BENOR

BENOR ist ein bekanntes und anerkanntes belgisches Prüfsiegel, dass Sicherheit verschafft, dass die gelieferten Bauprodukte einer gründlichen internen Qualitätskontrolle unterzogen wurden, unter Aufsicht einer unabhängigen, externen Zertifizierungsstelle.

Benor ist Eigentum des NBN (Bureau voor Normalisatie, „Amt für Normungen“), welches für die Entwicklung und den Verkauf von Normen in Belgien verantwortlich ist. Das Benor-Zeichen gibt an, dass ein Produkt oder eine Dienstleistung einen technischen Qualitätsvergleichsrahmen erfüllt, welcher durch alle Parteien, die bei der Marktlancierung betroffen sind, bewilligt ist. Einmal bewilligt, wird der Vergleichsrahmen in ein normatives Dokument aufgenommen, ´Prescriptions Techniques – Technische Voorschriften (PTV), „Technische Vorschriften“ genannt.